Berlin Coffee Festival 2018

Berlin Coffee FestivalZum Berlin Coffee Festival vom 31. August bis zum 03. September wird es bei uns in der Rösterei und im neuen Laden eine ganze Reihe von Veranstaltungen geben:

Freitag, 31.08.

10:00 – 11:30 Sensory: salty, sweet, sour [mit Ticket]

Ein Kaffee kann Hunderte von komplexen Aromen (Noten von Erde, Früchte, Schokolade, etc.) und Geschmacksrichtungen enthalten. Bei der Kaffee-Sensorik geht es darum, Aromen zu identifizieren und geschmackliche Attribute im Kaffee wahrzunehmen. In diesem Workshop konzentrieren wir uns auf sauer, salzig und süß.

+++++++++++

A cup of coffee can contain hundreds of complex aromas (notes of earth, flowers, chocolate, etc.) and tastes. Being well trained in your palate involves both your perception of the 5 basic tastes with your tongue plus distinguishing flavours and aromatics through your nose. In this workshop we concentrate on sour, salty and sweet.

 

15:00 – 18:00 Open Roastery [Eintritt frei]

Zum Auftakt des Berlin Coffee Festival 2018 öffnen wir die Türen unserer Rösterei. Von 15 bis 18 Uhr rösten wir und erklären die Vorgänge. Ihr seid herzlich eingeladen vorbeizukommen, euch umzusehen und mehr über das Rösten und unsere tägliche Arbeit zu erfahren.

+++++++++

For Berlin Coffee Festival 2018 we open the doors of our roastery. From 3pm to 6pm we roast and explain how we do it. You are welcome to step by, have a look and learn about our roasting and importing practices.

 

18:30 20:30 Screening: La Finca Humana [Eintritt frei]

Honduras has one of the world’s highest murder rate. In 2014, it was found to be the most violent country not at war.
Our partner coop in Honduras – the COMSA – is trying to change these statistics – by teaching children how to think and how to farm. They call this „La Finca Humana“, the human farm. Children are taught their alphabet alongside lessons on planting organic seedlings and raking coffee cherries. And, most importantly, they are consistently reminded of “analysis, observation, innovation, and invention”.

The documentary is in Spanish with English subtitles.

 

 

 

Samstag 01.09.

10:00 – 12:00 Meet the producers: Honduras [Eintritt frei]

Was wären unsere großartigen Kaffees ohne engagierte ProduzentInnen? Jedes Jahr besuchen wir die Kooperativen in den Anbauländern und haben einen engen, direkten Kontakt. Insbesondere in den Ländern, in denen wir sehr oft unterwegs sind, haben wir sehr viele Eindrücke vom Leben vor Ort und wir haben sehr viel über Kaffeeanbau und – verarbeitung lernen können. Zum Berlin Coffee Festival werden wir den Spieß umdrehen und KaffeeproduzentInnen aus Honduras bei uns zu Gast haben.

+++++++++

What would our great coffees be without committed producers? Every year we visit the cooperatives in origin and have close, direct contact. Especially in the countries where we travel a lot, we have many impressions of life on site and we have learned a lot about coffee cultivation and processing. For the Berlin Coffee Festival we will turn the tables and have coffee producers from Honduras as our guests.

 

15:00 – 16:30 Cupping: Same Coffee – Different Water [mit Ticket]

Da Kaffee zu 99% aus Wasser besteht, spielt das verwendete Wasser eine große Rolle für den Geschmack. In diesem Cupping habt ihr die Gelegenheit den gleichen Kaffee mit vier verschiedenen Wassern zubereitet, zu probieren.

+++++++++

Since coffee consists of 99% water, the water used plays an important role for the taste. In this cupping you have the opportunity to taste the same coffee prepared with four different waters.

 

18:00 – 21:00 Coffee in good spirits [Eintritt frei]

Welcher Kaffee für welchem Cocktail – oder stellt sich die Frage überhaupt? Wir wollen es ausprobieren und lassen uns ein paar Highlights mixen – und wollen rausfinden, ob der „Pearl Kite“ oder der „Ostrich“ besser zu einem rumbasierten Cocktail passt.

+++++++++

Which coffee fits which cocktail – is it a question at all? We try to find out, goes e.g. the „Pearl Kite“ with rum better than the „Ostrich“, or the other way around.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.