Espresso „Nightingale“

Bewertet mit 4.63 von 5, basierend auf 16 Kundenbewertungen
(16 Kundenrezensionen)

5,90 22,10 

Grundpreis 22,10 23,60  / kg

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Dunkler Espresso (Italian Style) aus direktem Handel.

Ganze Bohne

Artikelnummer: 0001 Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Für Freunde der süditalienischen Espressokultur bieten wir diesen Blend mit gewaschenem Robusta an. Ein dunkel gerösteter klassischer Espresso mit 75% Arabica und 25% Robusta.

50 % Honduras, Kooperative COMSA, Arabica natural

25 % Guatemala, Kooperative Amnsi, Arabica washed

25 % Ecuador, Kooperative Rukullakta, Robusta washed

 

In der Tasse:

Aromen von Bitterschokolade, geröstete Haselnuss, lebendig, kräftiger Körper, erstklassige Crèma.

Empfohlen für:

Der Nightingale ist außer mit dem Siebträger auch besonders gut für Vollautomaten und Herdkännchen anwendbar.

 

Ganze Bohnen:

Wir verkaufen unsere Kaffees ungemahlen als ganze Bohnen, damit du den Kaffee so frisch wie möglich zubereiten kannst. Nur das Mahlen nach Bedarf ermöglicht den vollen Aromatransfer in die Tasse. Schon nach 30 Minuten an der Luft hat gemahlener Kaffee einen großen Teil seiner Aromen verloren.

Solltest du keine Mühle haben, ist es aber auch möglich, dass wir dir den Kaffee bei uns mahlen. Das kannst du beim Bestellvorgang unter „Anmerkungen zur Bestellung“ angeben.

 

16 Bewertungen für Espresso „Nightingale“

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Oli (Verifizierter Besitzer)

    Sehr guter Klassiker. Für mich der Italiener, wenn ich mal wieder genug vom thirdwave habe.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Thomas

    Habe das erste mal hier Espresso, für meinen Vollautomaten, gekauft. Nightingales, super lecker, eine geschmacksexplosion. Tolle Crema,
    der beste Espresso den ich je getrunken habe.
    Gute Beratung. Werde aber noch andere Espressosorten hier ausprobieren.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    A. Schmidt (Verifizierter Besitzer)

    Habe das zweite Mal hier bestellt und bin begeistert. Diese Sorte ist einer meiner Favoriten. Kein Vergleich zu den üblichen abgepackten Espressosorten – sowohl vom Aroma als auch vom Geschmack bin ich total überzeugt 🙂 und werde gerne wieder bestellen.

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Delf

    https://www.flyingroasters.de/shop/nightingale-espresso/#
    In meinem kleinen Kaffeehaus läuft dieser Espresso seit mehr als zwei Jahren durch den Siebträger; er hat von meinen Gästen durchweg Lob erfahren.
    Wohl wegen des Robustaanteils besonders schöne Crema, die lange in der Tasse hält und jeden „Löffeltest“ besteht. Und natürlich der Geschmack- vorzüglich.

    Delf
    KAFFETIET

  5. Bewertet mit 5 von 5

    Kerstin (Verifizierter Besitzer)

    Superleckerer Kaffee! Wir bereiten ihn im Vollautomaten zu und sind begeistert 🙂 Bis jetzt haben wir den Blackcap und den Nightingale probiert. (Trotz meiner derzeitigen Magenprobleme vertrage ich beide gut!) Den Blackcap finden wir noch einen kleinen Tick besser… Probieren uns aber noch weiter durch das Sortiment durch 🙂 🙂 🙂

  6. Bewertet mit 5 von 5

    Christoph (Verifizierter Besitzer)

    Mein Favorit aus dem Programm! Ich stehe auf den Robusta-Anteil. Die Mischung hebt sich (vermutlich) gerade dadurch ab, der Espresso schmeckt kräftig, dunkel, erdig.

  7. Bewertet mit 5 von 5

    Christoph (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe mir direkt aus der Rösterei einige Sorten zum Probieren mitgenommen. Ich fand alle gut, der „Nightingale“ ist bisher aber für mich der Gewinner. Er schmeckt (bei mir im Herdkännchen zubereitet) kräftig, dunkel und ziemlich stark. Ich vermute, dass ich auf den Robusta-Anteil stehe, fiel mir bei anderen Kaffees bisher nicht so sehr auf. Top!

  8. Bewertet mit 2 von 5

    Björn

    Nicht meine Sorte

  9. Bewertet mit 3 von 5

    Chris

    Habe den ‚Nightingale‘ auf dem Umweltfestival in Berlin probiert; mir persönlich ist für einen Espresso noch zu viel Säure vorhanden. Leider gibt es keine noch dunklere Röstung – schade, die Bohne scheint grundsätzlich potential zu haben.

  10. Bewertet mit 5 von 5

    Jonas (Verifizierter Besitzer)

    Erste Bestellung hier – erster Kaffee den ich probiert habe – sehr lecker und anfängerfreundlich im Siebträger.
    Ich bin begeistert.

  11. Bewertet mit 5 von 5

    Steffen

    Mein absoluter Liebling der Flying Roasters, trinke ihn als Filterkaffee weiß, schmeckt vollmundig und sein Aroma ist kräftig und einfach umwerfend gut. So muss Kaffee schmecken!

  12. Bewertet mit 5 von 5

    Frank

    Sehr runder Geschmack. Klasse.

  13. Bewertet mit 5 von 5

    Jens Nachtigall (Verifizierter Besitzer)

    Sehr gut, nicht nur des Namens wegen 😉 Trinke ich gerne als Flate White, wenn mein geliebter Sunbird gerade mal aus ist…

  14. Bewertet mit 5 von 5

    Eleonora

    ..eine Geschmacksexplosion. Es lohnt sich, diesen Kaffe zu kosten.

  15. Bewertet mit 5 von 5

    Till (Verifizierter Besitzer)

    Espresso wie ich ihn mag. Sehr lecker!

  16. Bewertet mit 5 von 5

    Sarah

    Sehr schokoladiger, erdiger Espresso. Lecker!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Die Rohkaffees des „Nightingale“ kommen aus Honduras, Guatemala und Ecuador:

COMSA, Honduras

Die Organisation „Café Orgánico Marcala S.A.“ (COMSA) wurde am 13. Dezember 2001 als kleinbäuerliche Gesellschaft gegründet. Zurzeit sind 614 Mitglieder bei COMSA registriert, darunter 164 Frauen und 450 Männer. Die Mehrzahl der Mitglieder gehört zur indigenen Gruppe der Lenca. COMSA ist keine Kooperative im herkömmlichen Sinne, sondern eine demokratische Aktiengesellschaft. Alle Mitglieder müssen die für die Fairtrade- und Bio-Zertifizierung erforderlichen Kriterien erfüllen und mindestens über eine COMSA-Aktie á 100 lempiras - entspricht etwa 4 Euro – verfügen. Unabhängig vom Aktienanteil hat aber jedes Mitglied nur eine Stimme, so dass COMSA de facto wie eine Kooperative funktioniert.

Aktuell vermarktet COMSA 2.700 Tonnen Rohkaffee, die ein Tassenprofil mit folgendem einzigartigen Charakter haben: zitrus-florale Säure und Duft, Geschmack nach Pfirsich und wilden Brombeeren. Zur Verarbeitung dieses Produktionsvolumens verfügt COMSA über eigene Einrichtungen für die Nassverarbeitung und Trocknung. Der Kaffee ist in Honduras und Europa biozertifiziert und wird dementsprechend sorgfältig angebaut.

Höhe: 1.300m – 1.700m
Anbaugebiet: Marcala La Paz
Verarbeitung: Arabica, natural, sonnengetrocknet, manuelle Ernte und Aussortierung
Website: www.cafeorganicomarcala.net

Amnsi, Guatemala

Nach dem Ende des über 30 Jahre andauernden Bürgerkrieges in Guatemala entschied sich eine aus Santiago Attitlán stammende Gruppe von Ex-Guerilleros für einen Neuanfang mit einer gemeinsamen Kooperative. Damit sollten die Ideale, für die sie einst gekämpft hatten, in einem zivilen Leben weitergeführt werden. Die Organisation, die sie dafür gründeten nannten sie AMNSI – „Asociación Maya Nuevo Sembrador Integral“. Dies bedeutet in etwa: „Vereinigung der neuen organisch arbeitenden Maya-Landwirte“. Nach intensiver Diskussion entschied sich die Kooperative schließlich, sich dem Anbau von Kaffee zu widmen, denn der Atitlán-See ist eine der besten Kaffeeanbauregionen in Zentralamerika.

Höhe: 1.600m – 1.800m
Anbaugebiet: Atitlán See
Verarbeitung: Arabica, washed, manuelle Ernte und Aussortierung

Rukullakta, Ecuador

Rukullakta – „altes Volk“ – liegt im Amazonasbecken von Ecuador in der Nähe von Tena. Hier hat sich 2006 die Organisation der „Pueblo Kichwa de Rukullakta“ (PKR) aus 17 indigenen Gemeinden formiert, die ihre Produkte nun kooperativ und direkt verkaufen. Gemeinsam fördern sie den Anbau und die Produktion von hochwertigem gewaschenem Qualitätskaffee, achten dabei auf die Einhaltung ökologischer Kriterien und bewirtschaften ihre Felder im Einklang mit der Natur nach dem Chakra-Prinzip.

In Rukullakta gibt es hervorragend ausgestattete Produktionsanlagen, in denen der Kaffee gewaschen, von Hand sortiert und in 6 Zelten getrocknet wird. Letztere braucht es hier auch, denn es regnet jeden Tag. Wir finanzieren diesen Kaffee im April eines jeden Jahres mit 60% vor.

Höhe: 500m
Anbaugebiet: Napo-Region, Amazonas
Verarbeitung: Robusta, gewaschen, manuelle Ernte und Aussortierung

Video

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.