Roasters United ist ein Zusammenschluss von Kaffeeröstern aus ganz Europa. Bisher sind Röster aus Dänemark, Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Gegründet wurde das Projekt 2012 in Paris mit dem Ziel gemeinsam Rohkaffee zu importieren, der direkt von den produzierenden Kooperativen gekauft wird (direct trade / direkter Handel). Viele der Mitglieder von Roasters United importieren seit mehreren Jahren den Kaffee direkt von kleinen demokratisch organisierten Kooperativen.

Die Idee des direkten Handels beinhaltet, dass zu den KaffeeproduzentInnen langfristige und stabile Beziehungen aufgebaut werden. Daher sind die Mitglieder von Roasters United ein- bis zweimal pro Jahr vor Ort und besuchen die Partnerkooperativen. Da diese Besuche zeitaufwendig sind, werden sie unter den Mitgliedern aufgeteilt. Die daraus entstehenden Importe/Rohkaffeemengen werden ebenso aufgeteilt.

Neben dem gemeinsamen Import von Rohkaffee geht es auch darum Wissen weiterzugeben und sich auszutauschen. Allen Mitgliedern ist die hohe Qualität des Kaffees wichtig und in gemeinsamen Verkostungen (Cuppings) werden Geschmacksprofile besprochen und weiterentwickelt. Mit den Kooperativen wird ebenfalls kontinuierlich an der Qualität des Rohkaffees gearbeitet.

Darüber hinaus fördert Roasters United den ökologischen Anbau – die meisten der Kooperativen sind bio-zertifiziert, alle arbeiten ökologisch nachhaltig. Gemeinsam unterstützen wir soziale und ökologische Projekte und Initiativen in den Anbaugebieten.

Zwei mal pro Jahr treffen sich die Mitglieder, besprechen aktuelle Entwicklungen, verteilen die Aufgaben und berichten über die Besuche in den Anbauländern. Entscheidungen werden demokratisch getroffen und alle Informationen sind den Mitgliedern gleich zugänglich.

Aktuell sind neben uns folgende Röstereien vertreten: