Gewusst wie: Kaffeezubereitung im Espressokocher

eingetragen in: Zubereitung | 1

In unserem letzten Blog-Post haben wir ja über den Erfinder des Espressokochers, Bialetti, berichtet. Die Zubereitung von Espresso mit einer Herdkanne ist simpel und gelingt meist auf Anhieb. Wenn du die Zubereitung und Handhabung noch optimieren möchtest, dann können wir dieses Video empfehlen.

 

 

 

Dieses Video zeigt die Zubereitung mit einem ganz besonderen Espressokocher, dem Bialetti Brikka. Die Brikka besitzt ein Cremaventil, das einen Druck von 6 bar ermöglicht und daher zumindest ein bisschen Crema erzeugt werden kann. Die wichtigste Empfehlung, wenn man mit der Brikka Crema erzeugen will: Frisch mahlen und wirklich frisch geröstete Bohnen kaufen.

 

Eine Antwort

  1. Roman
    | Antworten

    Tolle Videos
    Ich habe mir in Italien eine Edelstahlespressomaschine für 12 Tassen gekauft. Das sind dann echte 3-4 Tassen Kaffe. Sie funktioniert mit Gas und sie funktioniert einwandfrei! Ich habe noch keine 12V Maschine gesehen, die auch nur in einer halbwegs vernünftigen Zeit Kaffe zubereitet. Wie auch. Eine normale Kaffemaschine hat 1000W, eine 12V rund 200-300Watt. D.h., dass der Kaffee 3,5-5mal so lange braucht. Und durch die damit sehr langsame Durchlaufzeit wird der Kaffe bitter. Natürlich gehts mit Wandler und einer 220V Maschine. Aber: Eine 95HA Batterie hat theoretisch 1KWh, bei einer Belastung von 1kW und Wandlerverlusten nur ca. 0,5-0,6kWh. Wenn du also 10 Minuten Kaffe machst, hast du schon 1/6kWh=170Wh für den Kaffe verbraucht, also rund 1/3 einer Batterieladung.

Bitte hinterlasse eine Antwort