Cold Brew Rezept

eingetragen in: Zubereitung | 2

Schon im letzten Jahr konnte man in vielen Cafés eiskalt zubereitete Kaffeespezialitäten genießen und wir glauben, dass sie in diesem Jahr in aller Munde sein werden. Sogar Starbucks wirbt bereits mit Cold Brew. Starbucks Cold Brew

Da wir immer wieder nach Rezepten gefragt werden, um Cold Brew selber zuzubereiten, stellen wir hier noch einmal unsere liebsten Zubereitungsmethoden vor.

 

Grundsätzlich wird bei einem Cold Brew kaltes Wasser zur Extration verwendet – Hitze wird hier durch Zeit ersetzt. Kaffeemenge und verwendete Zubereitungsmethode entscheiden dabei über den Geschmack. Generell haben Cold Brews weniger Bitterstoffe, schmecken also eher fruchtig und sanft. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt: Wie das Verhältnis von Wasser zu Kaffeemenge ist, welches Getränke man zum Mischen verwendet oder zu welcher Eissorte der Cold Brew am besten passt, damit kann man lange experimentieren. Folgende sind jedoch unsere favorisierten Zubereitungsmethoden und Rezepte:

 

Cold Brew

  • Ziehzeit: 12 h

  • 120g Filterkaffee

  • 1l WasserCold Brew

  • ergibt ca. 0,7l Cold Brew

Anleitung:

  •  120g Filterkaffee grob mahlen (wie für Stempelkanne / French Press)
  •  mit 1l kaltem Wasser aufgießen
  •  Gefäß abdecken und 12 h bei Raumtemperatur ziehen lassen
  •  den Kaffee durch einen Kaffeefilter – z.B. dem Hario V60 – abseihen
  •  das Getränk lässt sich gut für ca. 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren

 

 

Cold Brew – Extrakt

  • Ziehzeit: 12 h

  • 200g FilterkaffeeCold Brew Rezept

  • 1l Wasser

  • ergibt ca. 0,5-0,7l Cold Brew Extrakt

Anleitung:

  • 200g Filterkaffee grob mahlen (wie für Stempelkanne / French Press)
  •  mit 1l kaltem Wasser aufgießen
  •  Gefäß abdecken und 12 h ziehen lassen
  •  den Kaffee durch einen Kaffeefilter – z.B. dem Hario V60 – abseihen
  •  das Konzentrat lässt sich gut für ca. 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren

 

 

Cold Brew mit Tonic oder MilchCold Brew mit Tonic

  • Dauer: 5 min

  • Eiswürfel
  • Tonic, Milch oder ein anderes Getränk deiner Wahl

Anleitung:

  • Eiswürfel in ein Glas geben
  • je nach Geschmack die Menge eines single oder doppelten Espressoshots dazu und mit Tonicwasser (Zitronenscheibe rein!) oder Milch aufgießen
  • ein lauschiges Plätzchen suchen und genießen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Antworten

  1. […] Kalt extrahierte Kaffees zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr säurearm sind und weniger Bitterstoffe haben. Wie man selbst einen Cold Brew macht können wir euch gern erklären, oder ihr schaut mal in unsere Cold Brew Rezepte hinein. […]

  2. Elmo
    | Antworten

    Aus Interesse ausprobiert (1l Wasser auf 200g Kaffee, 12h), war aber nicht so ganz mein Geschmack.
    Weniger Bitterstoffe stimmt, weniger Säure … hmmm, ich hatte mir mehr davon versprochen. Außerdem „fehlt irgendwas“ am Geschmack. Aber letztendlich muss man das wohl selber ausprobieren.

Bitte hinterlasse eine Antwort