Besuch bei unserer Partnerkooperative ACRIM

eingetragen in: Ecuador, Kaffee-Reisen | 0

Nachdem wir in der vergangenen Woche Cenfrocafe in Peru besucht haben, sind wir nun weiter nach Ecuador gereist. Nicht weit entfernt von der Grenze befindet sich die Kooperative ACRIM, mit der wir schon seit unserer Gründung zusammenarbeiten.

Es gibt viele Neuigkeiten von der Kooperative. Die erste, die alle Fans vom Steller´s Jay und vom Pearl Kite freuen dürfte: Der erste Container ist bereits fertig zur Abreise. Wenn wir die Pre-Shipment-Samples bestätigen, wird er also schon im Oktober in Hamburg ankommen.

Der erste Tag bei der ACRIM war einfach großartig: Morgens hatten wir die Möglichkeit an einer Versammlung der Basisgruppe „Rancho Carmen“ teilzunehmen. Aus dieser Gruppe mit ihren 29 Mitgliedern kommen die meisten der Kaffees mit den höchsten Qualitäten. Insgesamt gibt es 6 Basisgruppen innerhalb der ACRIM. Die ProduzentInnen stellten uns viele Fragen und auch für uns wurden Probleme in Ernte, Export und Finanzierung sehr nachvollziehbar dargestellt.

Nachdem das Treffen beendet war, gab es ein gemeinsames Mittagessen mit allen Anwesenden. Danach stand die Besichtigung der Finca von Marcelo del Gardo auf dem Program, ein Produzent, der höchste Qualitäten produziert und beim landesweiten Kaffeewettbewerb im letzten Jahr den vierten Platz belegt hat. Spontan schlossen sich zehn andere Mitglieder unserer Tour an, die uns danach noch zur Finca von Vinicio Martinez Jaramillo führte, der vor allem wegen des Wassermangels auf seiner Finca einen honey produziert, der von Jahr zu Jahr besser wird.

Die anderen Mitglieder haben sich intensiv ausgetauscht und waren sehr interessiert an der Arbeitsweise von Marcelo und Vimicio. Da Sonntag war und auch die Ernte so gut wie vorbei ist, hatten sie auch genügend Zeit dafür. Von beiden Produzenten haben wir uns direkt Samples mitgenommen.

Diese Samples und einige weitere haben wir dann am nächsten Tag gecuppt. Es ist sehr toll diese frischen Ernten zu cuppen, da diese sehr „saftig“ und frisch sind. Ein Kaffee auf dem Tisch hat uns dabei besonders begeistert und wir haben ihn mit der hohen Punktzahl von 87,5 Punkten bewertet.

Heute steht ein weiteres Cupping zusammen mit Felipe Gurdian von Coop Coffees aus den USA (ähnlich wie Roasters United in Europa) auf dem Programm. Danach werden wir uns auf den Weg nach Palanda begeben. Hier besuchen wir die Kooperative APECAP. Am Freitag startet in Palanda die Kaffeemesse Bracamoros, bei der wir Teil der internationalen Jury sind und versuchen werden, von 83 eingereichten Kaffees den Besten zu küren.

 

Reisebericht Peru und Ecuador: Special Coffee needs Special Producers!

Di, 4. Okt 16.30-18.00 bei uns in der Rösterei

Nadine besucht aktuell unsere Partner-Kooperativen in Peru und Ecuador. Frisch zurück wird sie an diesem Nachmittag berichten, wie die Arbeit in den Kooperativen läuft und was die neue Ernte in unsere Tassen zaubern wird. Natürlich werden auch viele Fotos gezeigt. Ihr habt die Gelegenheit ganz viel über Kaffeeanbau und Solidarischen Handel zu erfahren. Kaffee zum Trinken gibt’s natürlich auch 🙂 Eintritt frei.

 

Bitte hinterlasse eine Antwort